Google Takeout und was nutzt es mir bei den Produkten von Google

Einige von euch werden sicher Google Takeout kennen oder?
Falls nicht, mit Google Takeout könnt ihr eure Daten von bis zu 53 Produkten archivieren und herunterladen. Dazu braucht ihr nur anklicken welche Produkte ihr sicher wollt. Habt ihr sie ausgewählt klickt ihr einfach auf weiter stellt eventuell noch das Dateiformat ein und klickt auf Archiv erstellen.

Wer nicht per E-Mail über die Fertigstellung informiert werden will bzw. nicht runterladen möchte kann das Archiv auch zu Google Drive hinzufügen.

Gerade jetzt wo Google+ im August 2019 abgeschaltet wird für normale Nutzer, dürft es interessant sein die Daten zu Sichern und um auch zu sehen was man alles online gestellt hat.



Zum Testen habe ich ich mir meine Sicherung vom Google+ Stream heruntergeladen und einmal angeschaut. Vom 6.7.2011 bis jetzt habe ich 21.299 Beiträge erstellt. Über diese Summe war ich etwas überrascht, denn das wären etwa 2.662 Beiträge pro Jahr oder auch 221 Beiträge pro Monat bzw. 7 Beiträge pro Tag.

Jeder einzelne Beitrag von euch wird als HTML gespeichert und es wird einem auch das Datum angezeigt wann der Beitrag erstellt wurde. So könnt ihr auch sehen, wann ihr euren allerersten Beitrag gepostet habt.

Wen ihr einen Beitrag öffnet seht ihr auch wer alles ein +1 vergeben hat, geteilt wurde und auch die Kommentare dazu.

Einen Hacken gibt es allerdings, wenn ihr Beiträge geteilt habt mit Links oder Videos könnt ihr die nur betrachten wenn ihr online seid. Denn es es klar, dass geteilte YouTube Video wird natürlich nicht heruntergeladen. Zusätzlich möchte ich noch dazu sagen, dass der Titel der HTML-Datei anhand eurer ersten Worte im Beitrag erstellt wird und wenn Sonderzeichen im Text sind könnte es sein, dass ihr die Datei umbenennen müsst.

Probiert es selbst einmal:
https://takeout.google.com/settings/takeout

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]